Frühförderung Kinderhilfe Erlangen des Vereins für Menschen mit Körperbehinderung Nürnberge.V.

Beschreibung

Sie machen sich Sorgen um die Entwicklung Ihres Kindes und wissen nicht, wie Ihre Beobachtungen einzuschätzen sind? Wir beraten Sie gerne!
Frühzeitige Förderung ermöglicht wirksame Hilfe bei Entwicklungsverzögerungen oder diagnostizierten Behinderungen. Das interdisziplinäre Team aus TherapeutInnen der Bereiche Physio-, Logo-, und Ergotherapie sowie der Heilpädagogik und Psychologie unterstützt mit umfassendem Fachwissen und spezifischen Therapieansätzen die Entwicklung Ihres Kindes von der Geburt bis zur Einschulung. Die Beratung und Einbindung der Eltern trägt entscheidend zum Behandlungserfolg bei. Wir arbeiten ganzheitlich und familienorientiert und sind Kompetenzzentrum für Diagnostik, Beratung, Therapie, Förderung und Vernetzung im frühkindlichen Bereich.

Frühförderung für Ihr Kind erhalten - was müssen Sie tun?

Hat Ihr Kind eine Auffälligkeit oder Verzögerung in seiner Entwicklung? Denken Sie und/oder Ihr Kinderarzt, dass eine spezielle Unterstützung notwendig ist? Dann besteht im Allgemeinen der Anspruch auf Frühförderung.

Zur Klärung des Entwicklungsstandes Ihres Kindes, möglicher Auffälligkeiten und des Antragsverfahrens können Sie mit uns ein Beratungsgespräch vereinbaren (siehe "Angebote und Leistungen" weiter unten).

Alle Frühförderungsangebote sind für Sie kostenlos. Die Kosten der Behandlung werden nach ärztlicher Verordnung von den gesetzlichen Krankenkassen und von den zuständigen Bezirken übernommen.

Das Angebot der Frühförderung richtet sich an:

  • Frühgeborene, Säuglinge und Kinder mit Entwicklungsrisiken
  • Kinder, die in ihrer Entwicklung verzögert sind und besondere Unterstützung benötigen in den Bereichen Verhalten und Emotionalität, Motorik, Wahrnehmung, Sprache und Lernen
  • Säuglinge und Kleinkinder mit Regulationsstörungen (Schrei-Babys, Trink-, Fütter- und Essprobleme, Schlafstörungen)
  • Kinder mit diagnostizierter Behinderung
  • Kinder, die aufgrund sozialer Benachteiligung in ihrer Entwicklung gefährdet sind

Wir betreuen Kinder hauptsächlich in Einzeltherapie sowie bei Bedarf auch in kleinen Gruppen. Gegebenenfalls machen wir auch Hausbesuche oder bieten Förderung in der Kindertagesstätte an.

Informationen