Heilpädagogische Tagesstätte St. Kunigund

Beschreibung

Heilpädagogische Tagesstätte St. Kunigund (HPT):
Die HPT hat drei Gruppen mit derzeit 24 Schulkindern im Alter von 6 – 12 Jahren. Die Gruppen werden von je zwei pädagogischen Fachkräften (Erzieher/-innen und Sozialpädagogen) betreut. Die Kinder besuchen Schulen im Stadtgebiet von Erlangen, im Landkreis Erlangen-Höchstadt, in Nürnberg und Fürth.
Aufgenommen werden Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren, die besondere heilpädagogische und therapeutische Hilfe brauchen, weil sie zum Beispiel:

  • ein niedriges Selbstwertgefühl haben, aggressives Verhalten zeigen
  • häufig über Bauchschmerzen klagen, an Ess-Störungen leiden
  • in ihrer Sprachentwicklung verzögert sind
  • Konzentrationsschwächen haben
  • in der Schule nicht zurecht kommen
  • Autismus-Spektrums-Störungen aufweisen
  • ADHS-Störungen aufweisen
  • unter Legasthenie oder Dyskalkulie leiden
  • Auffälligkeiten im sozial-emotionalen Bereich aufweisen

Unsere Ziele sind:

  • den Kindern, Jugendlichen und deren Familien eine umfassende individuelle Hilfestellung bei der Bewältigung von Verhaltens- und Entwicklungsstörungen zu geben
  • die Familien / Bezugspersonen in ihrer Erziehungsarbeit vorübergehend zu entlasten
  • die Familien / Bezugspersonen in ihrer Erziehungs- und Beziehungsfähigkeit zu stärken
  • im Verbund mit anderen Hilfsangeboten eine Stabilisierung der Familiensituation zu erreichen.

Informationen

Deutsch